Der Thementag „Media Women Connect“ brachte mich auf die Medientage München. Dank meiner #DMW Verbindungen konnte ich sogar noch ein Kongressticket erhalten. Danke dafür an Su Steiger, die den #DMW Stand am Thementag organisierte.

Die Medientage:

Bisher hatte ich die Medientage nicht wirklich auf dem Schirm. Einige meiner Kollegen sahen es als „Must have“ an, andere als verstaubt. Der Fokus liegt auf Film, Fernsehen und Presse, das sieht man auch deutlich an vielen Themen, Highlights und Ausstellern. Social Media wird aber auch in diesem Bereich immer wichtiger und nahm einigen Raum ein. Medientage München 2015 - 1

Women Connect:

Im letzten Jahr gruppierten sich einige Frauenverbände und bemängelten die unterirdische Frauenquote an Rednerinnen auf den Bühnen der Medientage. Ein wenig besser wurde dies in diesem Jahr, besonders auf den Panels, die vom Veranstalter organisiert wurden. Aber bei über 70% Sponsoren-Vorträgen hatte der Veranstalter keine Chance auf eine wirklich befriedigende Quote. Dafür gab es am Donnerstag auf der Eventfläche im Ausstellungsbereich eine sehr runde Veranstaltung der Frauenverbände. Auf der Aktionsbühne gab es hochinteressante Diskussionen, Runden und Impulse, der „Vitaminanstoss“, das Netzwerkfrühstück war eine super Veranstaltung und an den Ständen der einzelnen Frauengruppierungen herrschte immer emsiges Treiben. Schade war, dass die Akustik sehr schlecht war. Ein zentraler Platz mit guter Sichtbarkeit hat halt auch seine Nachteile.

 

Mein Highlight:

Der Vitaminanstoss. Unheimlich viele interessante Frauen, viele Kontakte, ein gutes Frühstück und sehr viele gute Gespräche. Einzig, die Ansprachen waren nicht gut zu verstehen, da hatte die Technik es nicht leicht mit der zentralen Stelle unter der Treppe.

Diversity:

Ich hab immer ein wenig ein Problem, wenn es zu sehr auf Geschlechterkampf, bzw. erzwungene Quoten geht.


Ich habe mir nie Gedanken gemacht, bzw machen müssen, ob ich als Frau anders beachtet, bezahlt oder gebucht wurde. Was sich wie ein roter Faden durch die Diskussionen an den Medientagen zum Verhältnis Frauen/Männer zog, war die Aussage von Männern „die zwei Frauen, die ich gefragt habe, hätten keine Zeit“. Kaum einer der befragten Männer kam auf die Idee, öffentliche Netzwerke wie XING, LinkedIN, Speakerinnen.org zu bemühen. Aber auch der Aufruf an die Frauen, sichtbarer zu sein, mit Männern „auf ein Bier zu gehen“, ihr Netzwerk auch bei Männern zu pflegen, wurde immer wieder von Frauen und Männern aktiv gefordert.

Da ist wirklich noch viel Luft nach oben. Aber jeder muss auch selbst aktiv werden.

Mein Resümee

Für mich werden die Medientage kein fester Punkt im Kalender, dafür ist die Ausrichtung zu stark auf Film, Funk und Fernsehen. Aber es war interessant, sich die Veranstaltung intensiv anzusehen.

Weitere Links & Berichte:

Media Women Connect rockt die Münchner Medientage – Weniger nachdenken! Mehr Karriere!

Nachwuchsjournalisten in Bayern e.V.

Markiert in:    

Kommentar verfassen